Regelmäßig wird durch einen Call for diskurs ein neues Datum auf datum & diskurs veröffentlicht. Jede*r Wissenschaftler*in im Feld der qualitativen Schul- und Unterrichtsforschung ist eingeladen, ihre und seine methodologische/methodische sowie theoretische Perspektive auf das Material einzunehmen und in dieser Perspektive einen Beitrag beizusteuern. Das mit dem Call verschickte Datum muss nicht vollständig bearbeitet werden; „steinbruchartige“ Auseinandersetzungen mit bestimmten Elementen eines zumeist umfangreichen Datums sind zulässig und erwünscht. Zudem ist es auch möglich, zum Material passende, kontrastierende Daten im Rahmen der eigenen Bearbeitung einzuspeisen.

Datum & diskurs setzt sich für Komplementär-, Sekundär- und Reanalysen ein, weshalb auf bereits veröffentlichte Essays zu einem Datum mit Repliken und Rerepliken reagiert werden soll, um den Diskurs weiter fortzuführen.

Die letzten Calls for diskurs sind hier chronologisch aufgeführt. Beiträge zum jüngsten oder bereits länger laufenden Diskursen können jederzeit eingereicht werden. 

  • Call for diskurs & Hinweise zum datum #3

    2020-05-05

    Als Datum #3 setzen wir aus Anlass der Corona-/ SARS-CoV 2-Pandemie die Petition „Abi 2020 Umdenken: Durchschnittsabitur“ (https://www.change.org/p/peter-tschentscher-abi-2020-umdenken). Nicht zufällig, so glauben wir, fiel unsere Wahl auf ein Datum des Formats der Online-Petition, mit dem schülerseitig auf die politische Bearbeitung der aktuellen Schulsituation reagiert wird. Mindestens aus drei Gründen erscheint es uns interessant: Erstens zeigt sich, wie Schüler*innen als betroffene Akteure die Situation wahrnehmen. Zweitens lässt sich an diesem Datum rekonstruieren, wie sich Schüler*innen zur politischen Bearbeitung der Krise positionieren, wie sie Gleichgesinnte zu mobilisieren und im politischen Diskurs zu wirken suchen. Und drittens korrespondiert das Format Online-Petition insofern mit der derzeitigen gesellschaftlichen Krisensituation, als dass sich hier Kommunikations- und Vergemeinschaftungsprozesse identifizieren lassen, die sich unter Verzicht physischer Kontakte virtuell – und zugleich politisch real – vollziehen. 

    Lesen Sie mehr über Call for diskurs & Hinweise zum datum #3
  • Call for diskurs & Hinweise zum Datum #2

    2019-12-02

    Bei dem Datum #2 handelt es sich um den Film „Die Klasse“ (2008, Original: Entre les mures) von Laurent Cantet. Das Drehbuch zum Film basiert auf dem autobiographischen Roman „Entre les mures“ von François Bégaudeau (2008), der in diesem Roman seine Erfahrungen als Lehrer einer Pariser Vorort-Schule beschreibt. Bei den Schauspieler*innen handelt es sich überwiegend um „echte“ Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern, denen im Rahmen der Dreharbeiten zum Teil große Freiräume für Improvisationen gegeben wurden.

    Lesen Sie mehr über Call for diskurs & Hinweise zum Datum #2
  • Call for diskurs & Hinweise zum Datum #1

    2019-11-29

    Bei dem Datum handelt es sich um einen Auszug aus einem Praktikumsbericht einer Lehramtsstudentin, der im Rahmen eines verpflichtenden Praktikums an einer Grundschule verfasst wurde. Der Bericht stammt aus dem Jahr 2005. Darauf, an welcher Schule sie ihr Praktikum absolviert, hatte die Studentin keinen Einfluss. Sie schildert in dem Datum unterschiedliche Beobachtungen und beschreibt, wie sich ihre Bewertung des pädagogischen Agierens ihrer Mentorin, einer Grundschullehrerin, während des Praktikums verändert hat.

    Lesen Sie mehr über Call for diskurs & Hinweise zum Datum #1